Über uns

Es war im Jahr 1991 auf einem Seniorenausflug, den ich als Journalistin begleitete, als ein Mitreisender Paula Neeser, die Präsidentin des organisierenden Gemeinnützigen Frauenvereins, fragte: «Warum fahren wir nicht einmal nach Paris?» Ich sagte zum Spass: «Warum eigentlich nicht!» Paula Neeser antwortete: «Organisierst du die Reise?» Mein «Ja» kam schnell und unüberlegt.

Ein Jahr später erhielt ich die konkrete Anfrage: «Wann fahren wir nach Paris?» Die viertägige Zug-Reise, die ich im Auftrag des Frauenvereins zusammen mit einem lokalen Reisebüro organisierte, fand vom 25. bis 28. September 1992 statt. 32 Frauen und Männer erlebten vier spannende Tage in Paris. Auf der Heimreise wurde der Wunsch laut: «Das nächste Mal fahren wir nach Prag.»

Die Reise vom 21. bis 25. September 1994 nach Tschechien war die letzte in Zusammenarbeit mit dem Frauenverein und einem Busunternehmen.

1996 organisierte ich die erste Reise zusammen mit der Kassieren Anna Leupi privat. 33 Personen genossen vom 17. bis 21. April 1996 erholsame und erlebnisreiche Tage im Veneto mit Standort Montegrotto. Von jetzt an hiess unsere Gesellschaft Reider Reiselust.

Seit 1999 finden die Reider Reiselust-Reisen jedes Jahr zwischen April und Ende September statt. Seither ist Christian Steck von der Firma Born Reisen AG, Olten, unser treuer Chauffeur und zum Freund geworden. Er ist auch mein Berater, was die Streckenführung betrifft und hat immer gute Tipps bereit. Grundsätzlich plane und leite ich die Reiselust-Reisen aber allein.

Mit der Zeit machten wir, mein Mann und Kassier Ruedi und ich, uns aber Gedanken über unsere Verantwortung für die Mitreisenden und die Finanzen. Wir suchten das Gespräch mit den engsten Freunden und schlugen ihnen vor, einen Verein zu gründen. Der Gedanke fiel auf guten Boden.

Adelheid Aregger